• Start
  • Info
  • Aktuelles
  • LBGR Brandenburg vergibt Auftrag zur Digitalisierung und Datenaufbereitung der Reflexionsseismik an GISCON

Software-Entwicklung für das LfU Bayern: GISCON erhält Auftrag zur KTS-Erweiterung

Das Bayerische Landesamt für Umwelt (Hof) hat GISCON mit der funktionellen Erweiterung von KTS beauftragt.

Nach der zentralen Einführung als Enterprise-License am LfU Bayern soll KTS jetzt auch die Serien-Erstellung der 'Hydrogeologischen Karte von Bayern 1 : 50.000' (HK 50) optimieren. Im Zentrum des Projekts steht die Erweiterung der generischen Funktionalität von Tabellen- und Legenden-Tool, um hohe kartographische Anforderungen bei der automatisierte Serienerstellung verschiedenster Kartenarten umzusetzen. Am Beispiel der HK 50 werden diese Anforderungen lt. Pflichtenheft geprüft.

Die damit verbundenen Erweiterungen umfassen vor allem folgende KTS-Tools bzw. -Funktionalitäten:

  • Legenden-Tool: Umsetzung komplexer Gestaltungsregeln für ein oder mehrere dynamische Legenden-Elemente. Besonders anspruchsvoll ist die Einführung von Sondersymbolen, die eine Entkopplung bei der Darstellung von Legenden- und Kartensymbolen ermöglicht. 
  • Tabellen-Tool: Konfigurierbarkeit einer oder mehrerer dynamischer Tabellen je Karten-Blatt einer Serie sowie die Erstellung eines grafischen Editors zur Tabellen-Konfiguration.

Bis September 2013 werden in diesem Rahmen folgende Leistungen erbracht:

  • Erstellung eines fachlichen und eines technischen Feinkonzepts (Pflichtenheft)
  • Projektumsetzung
  • Individualprogrammierung / Customizing
  • Implementierung der Komponenten / Installation beim Kunden vor Ort
  • Integration von Systemkomponenten
  • Schulung der Mitarbeiter am LfU inkl. Erstellung entsprechender Schulungsunterlagen


Weitere Informationen zur Prozess-Optimierung in der Kartenerstellung mit KTS-Komponenten finden Sie hier.

 

Ansprechpartner


  • +49 531 1231380 +49 531 12313818 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • 1

 

0
0
0
s2sdefault