Digitale Kartographie - ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

 

Kartographie 12
 

Im Rahmen der digitalen Bearbeitung raumbezogener Themen mit einem Geographischen Informationssystem stellt sich die Notwendigkeit der kartographischen Darstellung der Ergebnisse. Die freie Kombination Vektor- und Raster-basierter Basisdaten, vielfältige Möglichkeiten in der Erstellung eines ansprechenden Layouts, freie Legendengenerierung und die Ansteuerung modernster Plot- und Druckertechnik ermöglichen eine vollständige digitale Kartographie in der Projektbearbeitung.

Softwareseitig werden für die Kartenausgabe und die digitale Kartographie die Systeme ArcGIS, ArcPress und ArcView eingesetzt. Damit wird das gesamte Spektrum von einfachen Arbeits- und Projektkarten bis hin zu hochqualitativen Druckwerken, Postern und Ausgabekarten abgedeckt. Ausgabeformate zwischen DIN-A4 und Übergröße DIN-A0 sind möglich.



Kartographie 02



Bürointern erfolgt die Ausgabe über mehrere DIN-A0 Tintenstrahlplotter der Serie HP Designjet. Die technisch realisierbare Auflösung von bis zu 1200 dpi ermöglicht die hochqualitative Ausgabe der Kartenwerke, die Bestandteil von Gutachten und Fachplanungen darstellen. Poster werden ebenfalls über diesen Weg ausgegeben, des weiteren alle Arbeits- und Projektkarten. Die vollständig hybride Ausgabe von Raster- und Vektorinformationen über Formate wie RTL und Postscript bilden ideale Rahmenbedingungen beim Einsatz Geographischer Informationssysteme.

Sobald qualitativ höhere Anforderungen vorliegen, als sie durch den Einsatz von Tintenstrahlplottern gelöst werden können, werden über Partnerfirmen weitere digitale Druckverfahren herangezogen. Die bis Übergröße DIN-A0 möglichen Ausgaben werden nach wie vor in ArcGIS erzeugt, ggf. einer Farbseparation unterzogen und über das Postscript-Format an eine Druckerei übergeben. Dort erfolgen dann Belichtung und Druck mit Auflösungen bis zu 2400 dpi.



Kartographie 07

 


Für bestimmte Anwendungsbereiche sind in der Systemumgebung von ArcGIS eigene Fachschalen entwickelt worden, die es beispielsweise erlauben, die Geobasisdaten von ATKIS kartographisch aufbereitet in den verschiedenen Maßstäben von 1:5.000 bis 1:500.000 auszugeben. Das Basissystem ist hier KARMA (Kartographisches Ausgabe- und Rechen-Modell für ATKIS).


Kartographie 06

 


Ausgesuchte Referenzen im Bereich der Kartenausgabe und digitalen Kartographie:



KARMA 06


Eine Vielzahl von Kartenwerken und Druckausgaben im Rahmen von Gutachten und Fachplanungen, z.B.:

  • Umweltverträglichkeitsstudien
  • Landschaftspflegerischen Begleitplänen
  • Ökologischen Beweissicherungen
  • Landschaftsplänen
  • Flächennutzungsplänen
  • Risiko- und Potentialflächenanalysen


Graphik 04