Ausgabe-Tool

 

Perfekt ausgestattet für den Karten-Export

 

Ausgabe-ToolAusgabe-Tool

 

Das Ausgabe-Tool des KTS steuert den Exportprozess von Kartenserien und setzt das in der Layout-XML-Datei definierte Layout für die verschiedenen Elemente einer Karte zum Zeitpunkt der Ausgabe um.

Durch diese späte Realisierung der Layoutvorgaben ist der Exportprozess komplett von der Datenerfassung und -Pflege getrennt. Die Layout-Definition kann jederzeit unverändert auf aktualisierte Geometriedaten angewendet werden, z.B. um einzelne Kartenblätter eines Atlasses nachträglich zu aktualisieren.

 

Sachbearbeiter können mit diesem Tool

  • jedes Einzelblatt der Serie individuell auswählen und visualisieren
  • jedes Einzelblatt oder die komplette Serie exportieren
  • je nach Anwendungsfall das entsprechende Ausgabe-Format wählen (ps, pdf, tif, jpg und png)  
  • weitere durch ArcGIS® unterstützte Parameter definieren (Auflösung, Kompression oder Farbraum)



Ausgabe-Tool: ExportExport-Optionen

 

Hauptanwendungsfall ist i.d.R. der hochqualitative Datei-Export als Druckdatei, der als Default (PDF, CMYK, 300 dpi) voreingestellt ist, sich aber über eine Konfigurationsdatei kundenspezifisch verändern lässt.

Weitere Anwendungsfälle sind z.B. der Export der gesamten Serie in geringer Auflösung zu Testzwecken (Vorschau) oder in hoher Auflösung, um einen speziellen Image-Katalog zu erstellen.

Für individuelle Nachbearbeitungen können die ganze Serie oder ausgewählte Einzelblätter in MXD-Einzelprojekte exportiert werden. Der Anwender kann so letzte Modifikationen bzw. Finetuning an separat exportierten Karten-Blätter vornehmen (Lösung komplexer Ausnahmefälle).

 

Realisierte Aktionen je Blattwechsel

  • Interpretation von System- und Text-Variablen (z.B. Systemzeit)
  • Umsetzung der durch den Anwender definierten Regeln für die Kartenelemente
  • Triggern weiterer KTS-Spezialtools (veränderte Seitengröße, Einfügen von Schnitt- und Faltmarken, Zeichnen eines Koordinatenrahmens u.a.)