HydroTools® - die intelligente ArcGIS-Erweiterung zur Bearbeitung gewässerbezogener Daten

 

hydrotoolsEinstieg

Ihre Anforderungen:

Aus der EU-Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL) ergeben sich neue Anforderungen an die Wasserwirtschaftsverwaltungen. Diese erfordern neue Konzepte hinsichtlich der Speicherung, Bearbeitung und Analyse gewässerbezogener Daten sowohl für die Bestandsaufnahme als auch für die Bewirtschaftungs- und Maßnahmenplanung.

Unsere Lösung: HydroTools®

Die ArcGIS-Erweiterung zur Bearbeitung gewässerbezogener Daten - Flussgebietsmanagement im Zeichen der EU-WRRL.

Genau hier setzen wir an und stellen Ihnen mit den HydroTools® eine innovative und modulare Softwarelösung bereit, die Sie bei der Umsetzung der EU-WRRL gezielt unterstützt.

Die Basis des Systems bildet ein UML-Datenmodell, durch das sowohl die Anforderungen der Berichts- (EU GIS-Guidance Papers) als auch der Bearbeitungsebene berücksichtigt werden. Durch ein hohes Maß an Konfigurierbarkeit läßt sich unser Produkt leicht an bestehende Datenstrukturen anpassen.

Die HydroTools® umfassen verschiedene Module zur konsistenten Bearbeitung und Analyse von Gewässer- und Einzugsgebietsgeometrien sowie damit in Zusammenhang stehender Sachdaten. Dies ist insbesondere dann von entscheidender Bedeutung, wenn die Gewässergeometrien unabhängig von den darauf aufsetzenden Fachthemen bearbeitet oder fortgeschrieben werden.

Neben den Kernfunktionalitäten der HydroTools® stellen wir unseren Kunden weitere Module für spezielle Fachaufgaben zur Verfügung. Darunter fallen bspw. die Bewertung der Fischfauna und die automatisierte Ableitung der Gefährdungsabschätzung. Diese Module werden jeweils in enger Kooperation mit Akteuren der zuständigen Fachverwaltung und aus dem wissenschaftlichen Bereich entwickelt.

Derzeit werden die HydroTools® erfolgreich im Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) eingesetzt. Die in einer ArcSDE vorgehaltenen Datenbestände werden dezentral durch die zuständigen Sachbearbeiter unter Verwendung der verschiedenen System-Module bearbeitet.