Themenkomplex Rasterdaten / Spatial Analyst

 

Die Erweiterung Spatial Analyst wurde für die Verarbeitung von Rasterdaten konzipiert. In diesem Themenkomplex, der eng mit dem Thema ArcToolbox und Geoverarbeitung im Allgemeinen verzahnt ist, sind sowohl Grundlagenthemen zu Rasterdaten als auch spezielle Themen zum Spatial Analyst enthalten.

 

  • Rasterdaten Grundlagen – Formate und Datenmodell

    Dieses Modul befasst sich mit grundlegendem Wissen zu Aufbau, Inhalt und Speicherung von Rasterdaten. Verschiedene Datenformate, in denen Rasterdaten vorliegen können, sollen außerdem erläutert werden.
  • Rasterdaten in der Geodatabase

    Die Geodatabase ist ein sehr flexibles Datenformat, welches auch das Abspeichern von Rasterdaten erlaubt. Rasterkataloge, verwaltet oder nicht verwaltet, sowie deren Vor- und Nachteile sind nur einige Stichworte, die in diesem Modul angesprochen werden.
  • Georeferenzierung von Rasterdaten

    Unter Georeferenzierung versteht man das Übertragen eines Koordinatensystems auf einen Datensatz zwecks eindeutiger räumlicher Verortung. In diesem Modul zeigen wir Ihnen, wie dieser Prozess durchgeführt wird. Außerdem werden einige Grundlagen zur Arbeit mit Rasterdaten angesprochen, wie z.B. Pyramiden, Worldfiles etc.
  • Spatial Analyst Grundlagen

    In diesem Modul werden die grundlegenden Funktionen und die Arbeitsweise der Spatial Analyst-Erweiterung erläutert
  • Werkzeuge zur Oberflächenanalyse (Spatial Analyst)

    Eine der wichtigsten Analysemöglichkeiten des Spatial Analyst ist die Oberflächenanalyse. Hier sollen verschiedene Werkzeuge wie Neigungs- oder Ausrichtungsberechnung in ihrer Funktionsweise erklärt und praktisch geübt werden.
  • Interpolations-Werkzeuge (Spatial Analyst)

    Interpolation in ArcGIS ist die Ableitung eines flächenhaften Rasters aus punkthaften Informationen. In diesem Modul sollen verschiedene, vom Spatial Analyst unterstützte, Interpolationsmethoden kennengelernt und angewandt werden.
  • Hydrologische Analysen (Spatial Analyst)

    Der Spatial Analyst bietet die Möglichkeit, aus einem digitalen Höhenmodell verschiedene hydrologische Parameter abzuleiten. Dieses Modul liefert die Grundlagen zur Berechnung von Fließrichtungen, Einzugsgebieten etc. und ist ebenfalls mit einer praktischen Übung verknüpft.
  • Multivariate Analyse von Satellitendaten (Spatial Analyst)

    Die Multivariate Analyse ist eine Methode der Fernerkundung und ermöglicht das Analysieren insbesondere von Satellitenbildern in Bezug auf die spektralen Reflexionseigenschaften der Oberflächen. Des Weiteren können mit den Werkzeugen der Multivariaten Analyse Klassifikationen von Satellitenbildern automatisiert durchgeführt werden.
  • Rasterdatenverarbeitung (Spatial Analyst)

    In diesem Modul lernen Sie die Werkzeuge des Spatial Analyst kennen, mit denen Sie Rasterdaten verändern, modifizieren, zusammenfassen oder in andere Datenformate konvertieren können.
  • Entfernungsanalyse auf Basis von Rasterdaten (Spatial Analyst)

    Auch mit Rasterdaten sind Entfernungsberechnungen möglich – Lernen Sie in diesem Modul Methoden kennen, um etwa Distanzen zwischen Rasterzellen zu berechnen oder den günstigsten Weg von A nach B zu finden.
  • Map Algebra (Spatial Analyst)

    Die ArcGIS-eigene Sprache Map Algebra ermöglicht das Be- und Umrechnen von Rastern ganz ohne die Verwendung von Werkzeugen. Stattdessen können Sie die Verarbeitungsschritte einfach in eine Befehlszeile eingeben. Dieses Modul verschafft einen Überblick über Syntax, Operatoren und Funktionen von Map Algebra.
  • 1