ATKIS - das Amtliche Topographisch-Kartographische Informationssystem


Die in den zurückliegenden Jahren übliche Datenabgabe der Landesvermessungsämter bei den Geodatenbanken ALK und ATKIS über das Format EDBS (Einheitliche DatenBank-Schnittstelle) wird zunehmend abgelöst durch das Austauschformat NAS (Normbasierte Austausch-Schnittstelle). Ein komplexes Regelwerk definiert die Einträge im Klartext-lesbaren Austauschformat. Es findet seinen Einsatz derzeit vorrangig in den Bereichen

  • ALK
  • ATKIS
  • ALKIS

Unser Haus unterstützt die Konvertierung des NAS-Formates in das Personal Geodatabase-Format von ArcGIS mit unserem aktuellen Produkt NAS-Reader. Berücksichtigt werden dabei die Kriterien und Vorgaben der "Dokumentation zur Modellierung der Geoinformationen des amtlichen Vermessungswesens (GeoInfoDok)" in seiner jeweils aktuellen Version.


Datenkonvertierung 01


Unter Einsatz dieses Produktes konnte die Geodatenbank ATKIS DLM25 Niedersachsen (Aktualität 2011) vollständig und fehlerfrei für das gesamte Bundesland umgesetzt werden.

72 Objektarten mit insgesamt ca. 4.5 Millionen Einzelobjekten konnten so in eine Personal Geodatabase unter ArcGIS überführt werden. Des weiteren wurde ein Import in die Datenbank ArcSDE realisiert.

Die Geodatenbank ATKIS DLM25 bildet in ihrer umgesetzten und in ArcGIS integrierten Form einen zentralen Bestandteil des GEOinformationsSystems UMwelt (GEOSUM), welches im Bereich der niedersächsischen Umweltverwaltung zum Einsatz gelangt.



ATKIS NAS_01