ALK - das Automatisierte Liegenschafts-Kataster

 

Das Automatisierte Liegenschafts-Kataster (ALK) stellt das digitale Basissystem der bundesdeutschen Katasterverwaltungen dar. Es stellt im Prinzip ein Abbild der Flurkarte bzw. der Deutschen Grundkarte dar und wird vorrangig im Maßstabsbereich 1:1.000 bis 1:5.000 eingesetzt. Zentrale Informationsebenen sind die Flurstücke und die damit verbundenen Eigentümernachweise über ALB. Über ALKIS, das Amtliche Liegenschafts-Kataster-Informationssystem, werden die beiden Informationsebenen ALK und ALB zusammengeführt.
 

Kataster 02
 

Die Abgabe der Daten erfolgte bisher vorwiegend über das Format der Einheitlichen Datenbank-Schnittstelle (EDBS) und wird zunehmend abgelöst durch das Format NAS (Normbasierte Austausch-Schnittstelle). Für beide Formate stellen wir entsprechende Schnittstellen-Programme zur Verfügung, die die Datenübernahme in das Geographische Informationssystem ArcGIS gewährleisten. Hier sind vor allem unsere Produkte NAS-Reader und ALK/ATKIS-Reader zu nennen.


ALK Visualisierung_05


Der ALK/ATKIS-Reader beinhaltet zusätzlich zum eigentlichen Umsetzungsprogramm eine ArcView- bzw. ArcMAP-Erweiterung zur Visualisierung der Ergebnisse: nach Folien getrennt liefern sie hochwertige Kartendarstellungen mit Punktsymbolen, Liniensignaturen und Betextungen mit Zuordnungspfeilen.