Wald- / Wildsituation im Harz

 

Wild Harz_01


Im Rahmen einer großflächigen Untersuchung des gesamten niedersächsischen Anteils des Harz erfolgte eine Beurteilung von Wildverbiß, Schälschäden, Verjüngung, Gefährdung und Wildabschuß auf den vorhandenen Landeswaldflächen durch das niedersächsische Forstplanungsamt in Wolfenbüttel. Die auf der Ebene der einzelnen Waldflächen (Abteilung, Unterabteilung, Unterfläche) erfaßten Informationen wurden in einem Kartenwerk in den Maßstäben 1:25.000 und 1:50.000 zusammengestellt. Der Maßstab 1:50.000 stellt den gesamten Harz dar, der Maßstab 1:25.000 die einzelnen Forstämter Seesen, Lauterberg, Riefensbeek, Braunlage und Clausthal sowie den Nationalpark Harz.


Wild Harz_02


Das Kartenwerk beinhaltet insbesondere folgende Fachkarten:

  • Schälschäden im Harz
  • Schälgefährdete Flächen
  • Neuschäle
  • Sommer- / Winterschäle
  • Wildabschuß Rotwild
  • Wildabschuß Schwarzwild
  • Wildabschuß Muffelwild
  • Wildabschuß Rehwild
  • Investive Verjüngungsflächen
  • Veränderung der Schälschadenssituation im Zeitablauf


Wild Harz_03


In Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Trisl erfolgte eine Bewertung der Schälschadenssituation in einem 400-Meter-Punkteraster über den niedersächsischen Teil des Harz.

Ähnliche Untersuchungen unter Mitarbeit unseres Büros liegen vor für die Niedersächsischen Forstämter / Forstamtsbereiche

  • Göhrde
  • Saupark
  • Harsefeld 
  • Bösebruch

sowie für den gesamten Landeswald Schleswig-Holsteins.