Standardisierte ArcGIS-Anwendungen

 

Mit ihrem umfassenden Leistungspotenzial eröffnen Geographische Informationssysteme nahezu unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten bei raumbezogenen Fragestellungen.

Was auf den ersten Blick sehr vorteilhaft erscheint, wird in der Praxis jedoch häufig zum Problem: Die unzähligen Anwendungsfelder erfordern in aller Regel individuelle Lösungen. Solche kundenspezifischen Einzelentwicklungen sind oftmals jedoch zu kostenintensiv.

Aus diesem Grund verfolgen wir das Konzept 'branchenbezogener Standard-Anwendungen': Auf einheitlicher technologischer Basis entwickeln wir Funktionskomponenten für typische Aufgabenbereiche verschiedener GIS-Anwendungsfelder. Durch methodische Vereinheitlichung sind diese Komponenten leicht zu modifizieren und zu verknüpfen - ihre Kombination ergibt 'maßgeschneiderte' Lösungen für viele Unternehmen. Damit verteilen sich die Entwicklungs- und Fortführungskosten - die Anwendungen bleiben flexibel, kostengünstig und zukunftssicher.

Standardisierte GIS-Anwendungen entwickeln wir auf zwei Wegen:

Auf Basis von Individuellen Lösungen: Basierend auf den Erfahrungen der von uns entwickelten Individuallösungen identifizieren wir wiederkehrende Anforderungen und entwickeln daraus Standardmodule als Kern für neue Produkte. Diese Standardmodule bilden sogenannte Frameworks und werden durch weitere Funktionen und Module ergänzt.

Auf Basis von Eigenentwicklungen: Zur Abwicklung von Dienstleistungsaufträgen werden Applikationen realisiert, die wir selbst produktiv einsetzen. 'Aus der Praxis für die Praxis' entstehen so leistungsfähige Anwendungen, die anschließend an Kunden weitergegeben werden können.