System Integration

 

Geographische Informationssysteme werden zunehmend als Bestandteil komplexer Betriebsabläufe eingesetzt und können einen deutlichen Nutzen bieten.

So ist die Erweiterung von reinen alphanumerischen Systemen und Prozessen durch die graphisch-räumliche Komponente Geographischer Informationssysteme für die Nutzer oftmals einen intuitiveren Zugang als die reine Sachdatenverwaltung.

Insbesondere bei der Kopplung von Dokumentenmanagement Systemen (DMS) mit Geographischen Informationssystemen (GIS) lassen sich Sachinformationen mit einem Raumbezug, wie beispielsweise Produktionsdaten, Berichte oder Gutachten, schnell identifizieren und zugänglich machen.

Die Kopplung kann dabei über definierte Schnittstellen bidirektional eingerichtet werden: So kann eine Web-basierte Kartenanwendung auf Knopfdruck Datenbankformulare befüllen und öffnen. Andererseits kann aus einer Datenbank eine aufbereitete Kartenansicht zum aktuellen Sachdatensatz generiert werden. Die Lösungen sind grundsätzlich skalierbar, d.h. von einem reinen Auskunftssystem bis hin zur Online-Editierung mit Benutzerverwaltung.

Im Kontext der Forstwirtschaft werden die Vorteile einer Kopplung zwischen Enterprise Resource Planning (ERP) Systemen und Geographischen Informationssystemen ebenfalls deutlich.

In der Praxis lässt sich eine Vielzahl von Möglichkeiten identifizieren, in denen einen solche Kopplung für den Anwender einen deutlichen Mehrwert schaffen kann.

Mit unserem interdisziplinären Team können wir Sie bei der Systemintegration kompetent unterstützen und so aus einem Nebeneinander von Systemen eine integrierte Systemlandschaft entwerfen.