Einscannen / Georeferenzieren seismischer Rißwerke in Niedersachsen

Thema:   Einscannen / Georeferenzieren seismischer Rißwerke in Niedersachsen
     
Ansprechpartner:   GISCON Ingenieurbüro
     
Kurzbeschreibung:   Einscannen / Georeferenzieren seismischer Rißwerke in Niedersachsen
     
Auftraggeber:   Niedersächsisches Landesamt für Bodenforschung
Hannover
     
Umsetzungszeitraum:   2002-2004
     
Details / Beschreibung:   Georeferenzierung 04

Ca. 1600 seismische Rißwerke in den Kartengrößen DIN-A1 bis DIN-A0 wurden eingescannt und anschließend in die Projektionssysteme Mercator (Gauß-Krüger) und UTM (WGS84) überführt. Sie bilden die Basis für weitere Untersuchungen zur Erdöl- und Erdgasexploration im norddeutschen Raum und im Bereich der Nordsee.