• Start

Entwicklung

ArcGIS Desktop / ArcGIS Mobile / ArcGIS Server Technologie

 

Neben der klassischen ArcGIS-Desktop-Erweiterung auf Basis von ArcObjects gehen unsere Lösungen häufig über den GIS-Bereich hinaus. Sie erstrecken sich dabei in die unterschiedlichen Bereiche der modernen IT-Landschaft.

Web-basierte Client-Server-Lösungen unter dem Einsatz von ArcGIS Server und ArcGIS Mobile erlauben die Nutzung zentraler Daten und typischer GIS-Funktionen als Dienste über einen Browser.  Als integrierte Portallösung ermöglichen sie die Visualisierung und Analyse von Geodaten, die Bearbeitung von Geometrien und Attributen sowie das effektive Management von Anwendungen, Nutzern und Zugriffsmöglichkeiten.

Dabei finden alle Erfordernisse einer modernen Geodateninfrastruktur (GDI), wie SOA (Service-orientierte Architektur) und anerkannte Internetstandards (z.B. des OGC) Berücksichtigung.

جيسكون جونغ و ريختر

 

مكتبنا في فريسزينغ يهتم بتطوير، توزيع و دعم الواجهات الرقمية الخاصة بتبادل البيانات بين مختلف نظم المعلومات الجغرافية و كذلك أيضا خدمات تحويل البيانات.

أن توفر أنواع مختلفة من برامج نظم المعلومات الجغرافية تتركز على عدد من البرامج ينتج نماذج وصيغ بيانات مختلفة. و هذا ما يتطلب برمجة مناهج تطوير البيانات عبرالواجهات الملائمة.

كما نقدم برنامج يتيح تحويل معظم صيغ البيانات الخاصة بنظم المعلومات الجغرافية و نقل البيانات بين نختلف برمجيات نظم المعلومات الجغرافية بصورة رقمية.

ينصب تركيزنا أساسيا على تطوير الواجهات التي تسهل تحويل البيانات من و الى منتوجاتESRI. كما تدعم واجهاتنا أيضا برمجيات نظم المعلومات الجغرافيةArcView, ArcInfo و ArcGISو تتطابق مع نماذجها و صيغها الخاصة. تعد أغلبية الواجهات المتوفرة مزدوجة الاتجاه، حيث تسمح بتبادل البيانات من و الى مختلف برمجيات نظم المعلومات الجغرافية.

و نظرا لأهمية بعض صيغ الملفات و أهميتها الخاصة المتعلقة بتطبيقات نظم المعلومات الجغرافية في ألمانيا، تخدم واجهاتنا مبدئيا نظام المعلومات الرسمي  للمعلومات الطبوغرافية و رسم الخرائط التابع للهيئة الألمانية لمسح الأراضي (ATKIS) و السجل الآلي لمسح الأراضي التابع للإدارة الرسمية لسجل الأراضي(ALK)و بالرغم من أهمية صيغة ملف البيانات الجغرافية الخاص ببيانات شبكة الطرقات و نظام سيكادSICAD  لشركة سيمنس جيوماتكس الا أن الاستعانة بها قد انخفض مؤخرا، و بالرغم من ذلك فنحن نبقي دعم و صيانة تلك الواجهات لعملائنا الذين يستعينون بتلك الصيغة. 

سيعتمد سوق البيانات الألماني مستقبليا علي استعمال قاعدة البيانات الفضائية الرسمية(ALKIS and ATKIS)و على صيغة التخزين المرتبط بالشبكة لتبادل المعلومات التي تستند على لغة الترميز القابلة للامتدادNAS، فنحن نهتم حاليا على برمجة واجهة بين الصيغة المذكورة أعلاه و نتائجESRI. و بما أن توزيع البيانات في التخزين الشبكيNAS لا يزال في مراحله الأولى و إن خصائص صيغة التخزين الشبكي مرجحة للتغير، فان تطوير هذه الواجهة لا يزال مستمرا.

حاليا، نوفر لكم حلول لتبادل البيانات بين الأنظمة التالية و صيغها التبادلية الخاصة:

  • النظام الرسمي للمعلومات الطبوغرافية و رسم الخرائطATKIS و الخريطة الالية لتسجيل الاراض ALK عبر واجهة قاعدة البيانات الموحدةEDBS
  • ملف البيانات الجغرافية GDF .
  • النظام الرسمي للمعلومات الطبوغرافية و رسم الخرائطATKIS و الخريطة الالية لتسجيل الاراض ALK عبر التخزين المرتبط بالشبكات.

  • يمكن توفير حلول تقنية أخرى تشمل صيغ قديمة مثلBGRUND وDFK ذلك تبعا لكل حالة على حدة. 

و تتمثل كفاءاتنا الاساسية فيما يلي:

تطوير واجهات تبادل البيانات ( واجهة قاعدة بيانات موحدة، الخريطة الآلية لتسجيل الأراضي، برنامج سيمنس للتصميم ألخرائطيبمساعدة الكمبيوتر، ملف البيانات الجغرافية،...)

  • توزيع واجهات تبادل الملفات  ARCEDBS, ARCSICAD, ARCGDF
  • قارئ  لنظام الخريطة الآلية لتسجيل الأراضي و النظام الرسمي للبيانات الطبوغرافية و الرسم ألخرائطي  ALK-/ATKIS.
  • قارئ و كاتب برنامج سيمنس للتصميم بمساعدة الكمبيوتر SICAD.
  • قارئ التخزين المرتبط بالشبكة  NAS.
  • الدعم
  • الضمان و الصيانة
  • تحويل البيانات (NAS, EDBS, SICAD, GDF, DXF)

 

ALKIS 2014 Niedersachsen: Umsetzung der landesweiten Geodatenbank nach ArcGIS 2014

Thema:   ALKIS 2014 Niedersachsen: Umsetzung der landesweiten Geodatenbank nach ArcGIS
     
Ansprechpartner:   GISCON Ingenieurbüro
     
Kurzbeschreibung:   ALKIS 2014 Niedersachsen: Umsetzung der landesweiten Geodatenbank aus dem NAS-Format in eine File Geodatabase von ArcGIS
     
Auftraggeber:  

Niedersächsisches Forstplanungsamt
Wolfenbüttel

     
Umsetzungszeitraum:   2014
     
Details / Beschreibung:  

Ref ALKIS 2014 01

Im Auftrag des Niedersächsischen Forstplanungsamtes und unter Einsatz unseres Produktes NAS-Readerkonnte die von der Landesvermessung im NAS-Format übergebene Geodatenbank ALKIS Niedersachsen (Aktualität 2013, ca. 8100 NAS-Dateien der Katasterämter mit insgesamt ca. 240 Gb Speicherplatzbedarf) vollständig und fehlerfrei für das gesamte Bundesland umgesetzt werden.

102 Objektarten mit insgesamt ca. 189 Millionen Einzelobjekten konnten so in eine File Geodatabase unter ArcGIS überführt werden. Des weiteren wurde ein Import in die Datenbank ArcSDE realisiert.

Ref ALKIS 2014 02

Die Geodatenbank ALKIS bildet in ihrer umgesetzten und in ArcGIS / ArcSDE integrierten Form einen zentralen Bestandteil des Niedersächsischen Forstinformationssystems. Von besonderer Bedeutung sind die Eigentümer-behafteten Flurstücke (ca. 6.1 Millionen Flächenobjekte) und Grenzstein-Markierungen (ca. 36.5 Millionen Punktobjekte) Niedersachsens. 

Ref ALKIS 2014 03

    Die Umsetzung erfolgte auf der Basis von ArcGIS 10.2.

ALKIS 2014 Niedersachsen: Umsetzung der landesweiten Geodatenbank nach ArcGIS 2014

Thema:   ALKIS 2014 Niedersachsen: Umsetzung der landesweiten Geodatenbank nach ArcGIS
     
Ansprechpartner:   GISCON Ingenieurbüro
     
Kurzbeschreibung:   ALKIS 2014 Niedersachsen: Umsetzung der landesweiten Geodatenbank aus dem NAS-Format in eine File Geodatabase von ArcGIS
     
Auftraggeber:  

Niedersächsisches Forstplanungsamt
Wolfenbüttel

     
Umsetzungszeitraum:   2014
     
Details / Beschreibung:  

Ref ALKIS 2014 01

Im Auftrag des Niedersächsischen Forstplanungsamtes und unter Einsatz unseres Produktes NAS-Readerkonnte die von der Landesvermessung im NAS-Format übergebene Geodatenbank ALKIS Niedersachsen (Aktualität 2013, ca. 8100 NAS-Dateien der Katasterämter mit insgesamt ca. 240 Gb Speicherplatzbedarf) vollständig und fehlerfrei für das gesamte Bundesland umgesetzt werden.

102 Objektarten mit insgesamt ca. 189 Millionen Einzelobjekten konnten so in eine File Geodatabase unter ArcGIS überführt werden. Des weiteren wurde ein Import in die Datenbank ArcSDE realisiert.

Ref ALKIS 2014 02

Die Geodatenbank ALKIS bildet in ihrer umgesetzten und in ArcGIS / ArcSDE integrierten Form einen zentralen Bestandteil des Niedersächsischen Forstinformationssystems. Von besonderer Bedeutung sind die Eigentümer-behafteten Flurstücke (ca. 6.1 Millionen Flächenobjekte) und Grenzstein-Markierungen (ca. 36.5 Millionen Punktobjekte) Niedersachsens. 

Ref ALKIS 2014 03

    Die Umsetzung erfolgte auf der Basis von ArcGIS 10.2.

Applikationsentwicklung unter ArcGIS für AG Brenner-Basis-Tunnel (BBT) 2013

Thema:   Applikationsentwicklung unter ArcGIS für AG Brenner-Basis-Tunnel (BBT) 2013
     
Ansprechpartner:   GISCON Jung & Richter GbR
     
Kurzbeschreibung:   Applikation zur automatisierten Projektion/Transformation
     
Auftraggeber:   Arbeitsgemeinschaft Brenner-Basis-Tunnel (BBT)
     
Umsetzungszeitraum:   2013
     
Details / Beschreibung:  

Ref BBT 03

Entwicklung eines zweisprachigen, ArcGIS-basierten Tools für die Brenner Basistunnel-Gesellschaft (BBT) zur automatisierten Projektion und Transformation von Datensätzen zwischen den beim Auftraggeber benutzten Koordinatensystemen. Die Software ist als Add-in für ArcMAP realisiert und ausgelegt für alle ArcGIS-Formate (Coverage, Shapefile, Geodatabase, Rasterformate u.a.). An Koordinatensystemen sind derzeit das italienische System UTM-32N-ITRF1994.0, das österreichische System GK-M28 und das BBT-spezifische System BBT_TM-WGS84 angedockt, eine Berücksichtigung weiterer Systeme ist jederzeit möglich, wenn z. B. auch Datensätze mit älteren geodätischen Grundlagen in das BBT-Netz integriert werden sollen.

Ref BBT 02

    Das System läuft aktuell unter ArcGIS 10.

 

Applikationsentwicklung unter ArcGIS für AG Brenner-Basis-Tunnel (BBT) 2013

Thema:   Applikationsentwicklung unter ArcGIS für AG Brenner-Basis-Tunnel (BBT) 2013
     
Ansprechpartner:   GISCON Jung & Richter GbR
     
Kurzbeschreibung:   Applikation zur automatisierten Projektion/Transformation
     
Auftraggeber:   Arbeitsgemeinschaft Brenner-Basis-Tunnel (BBT)
     
Umsetzungszeitraum:   2013
     
Details / Beschreibung:  

Ref BBT 03

Entwicklung eines zweisprachigen, ArcGIS-basierten Tools für die Brenner Basistunnel-Gesellschaft (BBT) zur automatisierten Projektion und Transformation von Datensätzen zwischen den beim Auftraggeber benutzten Koordinatensystemen. Die Software ist als Add-in für ArcMAP realisiert und ausgelegt für alle ArcGIS-Formate (Coverage, Shapefile, Geodatabase, Rasterformate u.a.). An Koordinatensystemen sind derzeit das italienische System UTM-32N-ITRF1994.0, das österreichische System GK-M28 und das BBT-spezifische System BBT_TM-WGS84 angedockt, eine Berücksichtigung weiterer Systeme ist jederzeit möglich, wenn z. B. auch Datensätze mit älteren geodätischen Grundlagen in das BBT-Netz integriert werden sollen.

Ref BBT 02

    Das System läuft aktuell unter ArcGIS 10.

 

ATKIS DLM25 Niedersachsen: Konvertierung der Geodatenbank aus dem EDBS-Format (2003)

 

Thema:   ATKIS DLM25 Niedersachsen: Konvertierung der Geodatenbank aus dem EDBS-Format (2003)
     
Ansprechpartner:   GISCON Ingenieurbüro
     
Kurzbeschreibung:   ATKIS DLM25 Niedersachsen: Konvertierung der Geodatenbank aus dem EDBS-Format (2003) in das Coverage-Format von ArcInfo-Workstation
     
Auftraggeber:   Niedersächsisches Landesamt für Bodenforschung, Hannover
     
Umsetzungszeitraum:   2003
     
Details / Beschreibung:   Ref ARCEDBS 01

Im Auftrag des Niedersächsischen Landesamtes für Bodenforschung und unter Einsatz unseres Produktes ARCEDBS konnte die von der Nds. Landesvermessung im EDBS-Format (Einheitliche Datenbank-Schnittstelle) übergebene Geodatenbank ATKIS DLM25 Niedersachsen (Aktualität 2003) vollständig und fehlerfrei für das gesamte Bundesland umgesetzt werden.

Ref ARCEDBS 02

Ca. 150 Objektarten mit insgesamt ca. 4 Millionen Einzelobjekten (Flächen-, Linien- und Punktobjekte) konnten so in das Datenformat von ArcInfo Workstation überführt werden. Über das BZSN-Verfahren (Bezieher-Sekundär-Nachweis) sind die Daten vollständig aktualisierbar.
     

ATKIS DLM25 Niedersachsen: Konvertierung der Geodatenbank aus dem EDBS-Format (2003)

 

Thema:   ATKIS DLM25 Niedersachsen: Konvertierung der Geodatenbank aus dem EDBS-Format (2003)
     
Ansprechpartner:   GISCON Ingenieurbüro
     
Kurzbeschreibung:   ATKIS DLM25 Niedersachsen: Konvertierung der Geodatenbank aus dem EDBS-Format (2003) in das Coverage-Format von ArcInfo-Workstation
     
Auftraggeber:   Niedersächsisches Landesamt für Bodenforschung, Hannover
     
Umsetzungszeitraum:   2003
     
Details / Beschreibung:   Ref ARCEDBS 01

Im Auftrag des Niedersächsischen Landesamtes für Bodenforschung und unter Einsatz unseres Produktes ARCEDBS konnte die von der Nds. Landesvermessung im EDBS-Format (Einheitliche Datenbank-Schnittstelle) übergebene Geodatenbank ATKIS DLM25 Niedersachsen (Aktualität 2003) vollständig und fehlerfrei für das gesamte Bundesland umgesetzt werden.

Ref ARCEDBS 02

Ca. 150 Objektarten mit insgesamt ca. 4 Millionen Einzelobjekten (Flächen-, Linien- und Punktobjekte) konnten so in das Datenformat von ArcInfo Workstation überführt werden. Über das BZSN-Verfahren (Bezieher-Sekundär-Nachweis) sind die Daten vollständig aktualisierbar.
     

ATKIS DLM25 Niedersachsen: Konvertierung der Geodatenbank aus dem NAS-Format (2011)

 

Thema:   Konvertierung der Geodatenbank ATKIS DLM25 Niedersachsen aus dem NAS-Format
     
Ansprechpartner:   GISCON Ingenieurbüro
     
Kurzbeschreibung:   Konvertierung der Geodatenbank ATKIS DLM25 Niedersachsen aus dem NAS-Format in eine ArcGIS-basierte Personal Geodatabase
     
Auftraggeber:   Umweltministerium Niedersachsen
Hannover
     
Umsetzungszeitraum:   2011
     
Details / Beschreibung:   Ref ATKIS 01

Im Auftrag des Umweltministeriums Niedersachsen und unter Einsatz unseres Produktes NAS-Readerkonnte die von der Landesvermessung im NAS-Format übergebene Geodatenbank ATKIS DLM25 Niedersachsen (Aktualität 2011) vollständig und fehlerfrei für das gesamte Bundesland umgesetzt werden.

72 Objektarten mit insgesamt ca. 4.5 Millionen Einzelobjekten konnten so in eine Personal Geodatabase unter ArcGIS überführt werden. Des weiteren wurde ein Import in die Datenbank ArcSDE realisiert.

Ref ATKIS 02

Die Geodatenbank ATKIS DLM25 bildet in ihrer umgesetzten und in ArcGIS integrierten Form einen zentralen Bestandteil des GEOinformationsSystems UMwelt (GEOSUM), welches vor allem im Bereich der niedersächsischen Umweltverwaltung zum Einsatz gelangt.

    Weiterführende Informationen finden Sie hier.

ATKIS DLM25 Rheinland-Pfalz: Konvertierung der Geodatenbank aus dem EDBS-Format (2000)

Thema:   ATKIS DLM25 Rheinland-Pfalz: Konvertierung der Geodatenbank aus dem EDBS-Format (2000)
     
Ansprechpartner:   GISCON Ingenieurbüro
     
Kurzbeschreibung:   ATKIS DLM25 Rheinland-Pfalz: Konvertierung der Geodatenbank aus dem EDBS-Format in das Coverage-Format von ArcInfo-Workstation (2000)
     
Auftraggeber:   ZEBIT
Emmelshausen
     
Umsetzungszeitraum:   2000
     
Details / Beschreibung:   Ref ATKIS RheinlandPfalz 01

Im Auftrag des Zentrums für Benutzserservice und Informationstechnologie der Landesforstverwaltung (ZEBIT) und unter Einsatz unseres Produktes ARCEDBS konnte die von der Landesvermessung Rheinland-Pfalz im EDBS-Format (Einheitliche Datenbank-Schnittstelle) übergebene Geodatenbank ATKIS DLM25 Rheinland-Pfalz(Aktualität 2000) vollständig und fehlerfrei für das gesamte Bundesland umgesetzt werden.

Ca. 150 Objektarten mit insgesamt ca. 3 Millionen Einzelobjekten (Flächen-, Linien- und Punktobjekte) konnten so in das Datenformat von ArcInfo Workstation überführt werden.
     

ATKIS DLM25 Rheinland-Pfalz: Konvertierung der Geodatenbank aus dem EDBS-Format (2000)

Thema:   ATKIS DLM25 Rheinland-Pfalz: Konvertierung der Geodatenbank aus dem EDBS-Format (2000)
     
Ansprechpartner:   GISCON Ingenieurbüro
     
Kurzbeschreibung:   ATKIS DLM25 Rheinland-Pfalz: Konvertierung der Geodatenbank aus dem EDBS-Format in das Coverage-Format von ArcInfo-Workstation (2000)
     
Auftraggeber:   ZEBIT
Emmelshausen
     
Umsetzungszeitraum:   2000
     
Details / Beschreibung:   Ref ATKIS RheinlandPfalz 01

Im Auftrag des Zentrums für Benutzserservice und Informationstechnologie der Landesforstverwaltung (ZEBIT) und unter Einsatz unseres Produktes ARCEDBS konnte die von der Landesvermessung Rheinland-Pfalz im EDBS-Format (Einheitliche Datenbank-Schnittstelle) übergebene Geodatenbank ATKIS DLM25 Rheinland-Pfalz(Aktualität 2000) vollständig und fehlerfrei für das gesamte Bundesland umgesetzt werden.

Ca. 150 Objektarten mit insgesamt ca. 3 Millionen Einzelobjekten (Flächen-, Linien- und Punktobjekte) konnten so in das Datenformat von ArcInfo Workstation überführt werden.
     

ATKIS-basierte Digitale Kartographie für Forstkarten Niedersachsens 2000-2011

Thema:   ATKIS-basierte Digitale Kartographie für Forstkarten Niedersachsens 2000-2011
     
Ansprechpartner:   GISCON Ingenieurbüro
     
Kurzbeschreibung:   ATKIS-basierte Digitale Kartographie für unterschiedliche Forstkarten Niedersachsens im Zeitraum von 2000-2011
     
Auftraggeber:   Niedersächsisches Forstplanungsamt
Wolfenbüttel
     
Umsetzungszeitraum:   2000-2011
     
Details / Beschreibung:   Ref KARMA_02

Seit dem Jahre 2000 erstellen wir digitale Hintergrundkarten für eine Vielzahl unterschiedlicher Forstkarten Niedersachsens. Dieser digitale Kartenhintergrund basiert auf dem jeweils aktuellen Datenstand ATKIS DLM25 der Landesvermessung. Die Geodatenbank ATKIS bildet dabei die Grundlage für den Aufbau eines entsprechenden kartographischen Modells. Ziel war der Ersatz der klassischen Topographischen Kartenwerke durch eine ATKIS-basierte Darstellung.

Vorrangig werden dabei die folgenden Maßstäbe bedient:

  • 1:500.000
  • 1:  50.000
  • 1:  10.000

 
Ref KARMA_01

Eine Vielzahl forstlicher Fachkarten wurden mit dem entsprechenden Kartenhintergrund dargestellt, so z.B.

  • Übersichtskarten Niedersachsen 1:500.000
  • Blankettkarten 1:10.000
  • Betriebskarten 1:10.000
  • Planungs- und Maßnahmenkarten 1:50.000
  • Waldbesitz- und Baumartenkarten 1:50.000
  • Waldfunktionenkarte 1:50.000
  • Waldschutzgebietskonzept 1:10.000 und 1:50.000
  • u.a.          

Die Ableitung des kartographischen Modells erfolgte unter Einsatz unseres ArcInfo-basierten Systems KARMA (Kartographisches Ausgabe- und Rechen-Modell für ATKIS). 

Ref KARMA_03

Seit ca. 2010 ist auch von Seiten der amtlichen Landesvermessungen ein auf ATKIS basierendes Kartenwerk zu erhalten (Digitale Topographische Karte), so daß für einige Maßstäbe eine erneute Ableitung aus der Geodatenbank ATKIS auf Seiten des Anwenders nicht mehr notwendig ist. 
     

Bundeswaldinventur Niedersachsen: Automatisierte Kartenerzeugung der Trakte 1:5.000

 

Thema:   Bundeswaldinventur Niedersachsen: Automatisierte Kartenerzeugung der Trakte 1:5.000
     
Ansprechpartner:   GISCON Ingenieurbüro
     
Kurzbeschreibung:   Bundeswaldinventur Niedersachsen: Automatisierte Kartenerzeugung der Trakte 1:5.000, Verschneidung mit der Geodatenbank ATKIS DLM25 und statistische Auswertung
     
Auftraggeber:   Niedersächsisches Forstplanungsamt
Wolfenbüttel
     
Umsetzungszeitraum:   2002
     
Details / Beschreibung:   Ref Trakte 01


Für die Bundeswaldinventur in Niedersachsen erfolgte für die vorhandenen Bundeswaldflächen die automatisierte Erstellung von Trakten. Dies beinhaltet neben einer Kartendarstellung im Maßstab 1:5.000 (mit der Deutschen Grundkarte als Kartenhintergrund) eine Verschneidung und statistische Auswertung des jeweiligen Bereiches mit der Geodatenbank ATKIS DLM25.

In die anschließende statistische Auswertung fließen ein

  • die Objektart von ATKIS
  • die Gemeindezugehörigkeit
  • das zuständige Forstamt / Revier
  • der Waldzustand im Traktbereich bzw. in Entfernungen von 15 und 50 m

Es wurden insgesamt 1400 Trakt-Darstellungen generiert.         
     

Bundeswaldinventur Niedersachsen: Automatisierte Kartenerzeugung der Trakte 1:5.000

 

Thema:   Bundeswaldinventur Niedersachsen: Automatisierte Kartenerzeugung der Trakte 1:5.000
     
Ansprechpartner:   GISCON Ingenieurbüro
     
Kurzbeschreibung:   Bundeswaldinventur Niedersachsen: Automatisierte Kartenerzeugung der Trakte 1:5.000, Verschneidung mit der Geodatenbank ATKIS DLM25 und statistische Auswertung
     
Auftraggeber:   Niedersächsisches Forstplanungsamt
Wolfenbüttel
     
Umsetzungszeitraum:   2002
     
Details / Beschreibung:   Ref Trakte 01


Für die Bundeswaldinventur in Niedersachsen erfolgte für die vorhandenen Bundeswaldflächen die automatisierte Erstellung von Trakten. Dies beinhaltet neben einer Kartendarstellung im Maßstab 1:5.000 (mit der Deutschen Grundkarte als Kartenhintergrund) eine Verschneidung und statistische Auswertung des jeweiligen Bereiches mit der Geodatenbank ATKIS DLM25.

In die anschließende statistische Auswertung fließen ein

  • die Objektart von ATKIS
  • die Gemeindezugehörigkeit
  • das zuständige Forstamt / Revier
  • der Waldzustand im Traktbereich bzw. in Entfernungen von 15 und 50 m

Es wurden insgesamt 1400 Trakt-Darstellungen generiert.         
     

Datenschnittstelle ALK / ATKIS-Reader für ArcGIS

Thema:   Datenschnittstelle ALK / ATKIS-Reader für ArcGIS
     
Ansprechpartner:   GISCON Jung & Richter GbR
     
Kurzbeschreibung:   Datenschnittstelle ALK / ATKIS-Reader für ArcGIS
     
Auftraggeber:   Eigenentwicklung
     
Umsetzungszeitraum:   Seit 2000
     
Details / Beschreibung:   Ref Schnittstellen 08

Der ALK/ATKIS-Reader wurde entwickelt, um EDBS-Dateiender amtlichen Vermessungsverwaltungen in das ESRI Shapefile-Format zu konvertieren. Die Funktionalitäten von ArcView erlauben anschließend eine sinnvolle Visualisierung und Analyse der Ergebnisse und die weitere Bearbeitung der Datenbankeinträge, die die Attributinformationen der EDBS-Datei aufnehmen (Objektart, Attributtyp, Attributwert u.a.). Die Eingabedateien mit ALK- bzw. ATKIS-Daten müssen den EDBS-Formatbeschreibungen genügen.

Ref Schnittstellen 09
 
Weitere Versionen der Schnittstelle erlauben die Konvertierung in die Personal Geodatabase von ESRI bzw. nach ArcSDE.
   
    Weiterführende Informationen zum Produkt finden Sie hier.

Datenschnittstelle NAS-Reader für ArcGIS

Thema:   Datenschnittstelle NAS-Reader für ArcGIS
     
Ansprechpartner:   GISCON Jung & Richter GbR
     
Kurzbeschreibung:   Datenschnittstelle NAS-Reader für ArcGIS
     
Auftraggeber:   Eigenentwicklung
     
Umsetzungszeitraum:   Seit 2010
     
Details / Beschreibung:   Ref ATKIS 02

Im Informationssystem ALKIS (Amtliches Liegenschafts-Kataster-Informations-System) werden die bisherigen Informationssysteme ALK (Automatisierte Liegenschaftskarte) und ALB (Automatisiertes Liegenschaftsbuch) zusammengefasst. Darüber hinaus wurde eine formelle, inhaltliche und semantische Harmonisierung mit ATKIS (Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem) vorgenommen. Zum Austausch der in ALKIS und ATKIS gespeicherten Daten dient aktuell die „Normbasierte Austausch-Schnittstelle“ (NAS).

Ref ATKIS 03

Für die Konvertierung von ALKIS- bzw. ATKIS-Daten aus dem NAS-Format in die Datenstrukturen von ArcGIS bieten wir die Schnittstellen-Software GISCON NAS-Reader an. Derzeit werden sowohl File Geodatabase als auch Personal Geodatabase bedient, eine ArcSDE-Anbindung ist in Entwicklung.
  
    Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Datenschnittstelle Shape2PCMAP (MilGeo-PCMAP)

Thema:   Digitale Datenschnittstelle
     
Ansprechpartner:   GISCON Jung & Richter GbR
     
Kurzbeschreibung:   Auftragsentwicklung einer Datenschnittstelle zwichen dem ESRI-Shape-Format und der MilGeo-PCMAP
     
Auftraggeber:   ESRI GmbH
Bonn
     
Umsetzungszeitraum:   2003
     
Details / Beschreibung:   PCMap 1

Der Shape2PCMAP-Konverter ermöglicht den bidrektionalen Datenaustausch zwischen der MilGeo-PCMAP und GIS-Produkten, die das ESRI® Shape-Format verarbeiten können. Dabei wird sowohl das Overlay- als auch das Datenbankformat der MilGeo-PCMAP berücksichtigt. Eine HTML-Seite dient als zentrale Benutzeroberfläche, die mit einem Browser (z.B. Internet Explorer, ab Version 5.0) geöffnet werden.


Ausgangsdateien für die Konvertierung sind:

  • Overlay-Dateien der MilGeo-PCMAP, ab Version 4.1
  • Datenbanken der MilGeo-PCMAP
  • Dateien im ESRI® Shape-Format


Die Software gliedert sich in vier Komponenten zur Konvertierung von:

  • MilGeo-PCMAP-Overlay-Format in das ESRI® Shape-Format (OVL2SHP)
  • ESRI® Shape-Format in das MilGeo-PCMAP-Overlay-Format
  • MilGeo-PCMAP-Datenbanken in das ESRI® Shape-Format
  • ESRI® Shape-Format in MilGeo-PCMAP-Datenbanken
     

Datenschnittstelle SICAD-Reader / SICAD-Writer für ArcGIS

Thema:   Datenschnittstelle SICAD-Reader / SICAD-Writer für ArcGIS
     
Ansprechpartner:   GISCON Jung & Richter GbR
     
Kurzbeschreibung:   Datenschnittstelle SICAD-Reader / SICAD-Writer für ArcGIS
     
Auftraggeber:   Eigenentwicklung
     
Umsetzungszeitraum:   Seit 1995
     
Details / Beschreibung:   Ref SICAD 01

Die beiden getrennten Programme SICAD-Reader und SICAD-Writer erlauben die Umsetzung des SICAD-SQD-Formates in das ESRI-Shapefile-Format (Reader) und zurück (Writer).  

Analog zur Schnittstelle ARCSICAD erlaubt der SICAD-Readerdie Übernahme von SQD-Dateien in das ArcView-Shapefile-Format. Es werden Files erstellt, die nach Featureklassen (Punkte, Linien, Polygone) getrennt sind.  

Der SICAD-Writerermöglicht die Erstellung von SQD-Dateien aus dem ArcView-Shapefile-Format. Mit dem SICAD-Writer können die ArcView-Elementtypen Point, MultiPoint, Polyline und Polygon umgesetzt werden.   
 
    Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Entwicklung der AGOL Web App Jagdstatistik für den Kanton Aargau

Thema:   Entwicklung der AGOL Web App Jagdstatistik für den Kanton Aargau 
     
Ansprechpartner:   GISCON Geoinformatik GmbH
     
Kurzbeschreibung:   Für die Abteilung Wald des Kantons Aargau realisiert GISCON Geoinformatik GmbH die ArcGIS Online Web App Jagdstatistik.
     
     
Auftraggeber:   Kanton Aargau
     
     
Umsetzungszeitraum:   2016
     
     
Details / Beschreibung:   Für die Abteilung Wald des Kantons Aargau realisiert GISCON Geoinformatik GmbH die ArcGIS Online Web App Jagdstatistik.
Über eine intuitive Erfassungsmaske, die kontextsensitiv nur aktuell benötigte Informationen darstellt, werden Daten zu Jagden innerhalb des Kantons Aargau zukünftig über eine ArcGIS Online Web App eingegeben und direkt über WebServices in die zugrundeliegende SQL Server Datenbank geschrieben. Um die Datenqualität sicher zu stellen, findet während der Eingabe eine fachliche Konsistenzprüfung statt. Neben den QS-geprüften Sachinformationen werden auch Geometrien zu Abschüssen oder Triebjagden erfasst. Zu Auswertezwecken lassen sich vorhandene Informationen zugriffgesteuert über Filter auswählen und als Report oder Excel Datei ausgeben.

Jagdstatistik

Die Zugriffssteuerung auf die ArcGIS Online Web App Jagdstatistik erfolgt über das zentrale Authentifizierungsverfahren „Bürger-Konto“ des Kantons.
Weitere Informationen: Jagdstatistik-Detaildarstellung.pdf
     

Entwicklung der AGOL Web App Jagdstatistik für den Kanton Aargau

Thema:   Entwicklung der AGOL Web App Jagdstatistik für den Kanton Aargau 
     
Ansprechpartner:   GISCON Geoinformatik GmbH
     
Kurzbeschreibung:   Für die Abteilung Wald des Kantons Aargau realisiert GISCON Geoinformatik GmbH die ArcGIS Online Web App Jagdstatistik.
     
     
Auftraggeber:   Kanton Aargau
     
     
Umsetzungszeitraum:   2016
     
     
Details / Beschreibung:   Für die Abteilung Wald des Kantons Aargau realisiert GISCON Geoinformatik GmbH die ArcGIS Online Web App Jagdstatistik.
Über eine intuitive Erfassungsmaske, die kontextsensitiv nur aktuell benötigte Informationen darstellt, werden Daten zu Jagden innerhalb des Kantons Aargau zukünftig über eine ArcGIS Online Web App eingegeben und direkt über WebServices in die zugrundeliegende SQL Server Datenbank geschrieben. Um die Datenqualität sicher zu stellen, findet während der Eingabe eine fachliche Konsistenzprüfung statt. Neben den QS-geprüften Sachinformationen werden auch Geometrien zu Abschüssen oder Triebjagden erfasst. Zu Auswertezwecken lassen sich vorhandene Informationen zugriffgesteuert über Filter auswählen und als Report oder Excel Datei ausgeben.

Jagdstatistik

Die Zugriffssteuerung auf die ArcGIS Online Web App Jagdstatistik erfolgt über das zentrale Authentifizierungsverfahren „Bürger-Konto“ des Kantons.
Weitere Informationen: Jagdstatistik-Detaildarstellung.pdf