GEOSUM Niedersachsen: Systementwicklung und Betreuung der Umweltverwaltung seit 1995

Thema:   GEOSUM Niedersachsen: Systementwicklung und Betreuung der Umweltverwaltung seit 1995
     
Ansprechpartner:   GISCON Ingenieurbüro
     
Kurzbeschreibung:   Das GEOinformationsSystem UMwelt (GEOSUM) in Niedersachsen: Systementwicklung und Betreuung der Umweltverwaltung seit 1995
     
Auftraggeber:   Umweltministerium Niedersachsen
Hannover
     
Umsetzungszeitraum:   1995-2014
     
Details / Beschreibung:   GEOSUM 10

Seit 1995 unterstützen wir das Umweltministerium Niedersachsen im Aufbau und der Pflege eines GEOinformationsSystems UMwelt (GEOSUM). Zu Beginn der Entwicklung bildete das GIS ArcInfo-Workstation die tragende Säule des Systems, später kamen ArcView und ArcGIS hinzu. Mittlerweile ist das System vollständig auf die aktuelle ArcGIS-Version 10 umgestellt.

Zentrale Elemente des Systems bilden ein eigenständiger ArcGIS-basierter Fachdatenmanager sowie eine auf ArcSDE beruhende Geodatenbank. Die in diesem System integrierten Geodaten in der Größenordnung von mehreren TeraByte umfassen sowohl Vektor- als auch Raster-basierte Datensätze, die jeweils das gesamte Bundesland Niedersachsen als Raumbezug aufweisen.


Ref GEOSUM_01


In Form unterschiedlicher Fachsysteme sind derzeit integriert:

ATKIS Amtliches Topographisch-Kartographisches InformationsSystem
GELIS Digitale Höhen- und Geländemodelle, Morphologie
LANIS Allgemeine Landesinformation, Infrastruktur, Energie
NIBIS Boden, Standort und Geologie
NATIS Naturschutz, Tier- und Pflanzenartenschutz, Biotopkartierung
WABIS Wasser (Hydrographie, Hydrologie), Siedlungsabfall
WATIS Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer
NIFIS Wälder und Forste
SATIS Fernerkundung
TOPK Topographische Landeskartenwerke
ORTHO Orthophotos
   
Weiterführende Informationen im Detail finden Sie hier.